Der Bund der Pfadfinderinnen & Pfadfinder
Die Altersstufen im BdP
Bundesaktionen des BdP
Kohten und Jurten - die Zelte der Pfadfinder
Baden-Powell - Die "Erfinder der Pfadfinder"

Bundesaktionen des BdP

Das soziale Engagement ist ein elementarer Bestandteil unserer Pfadfinderarbeit. Der BdP führt in loser Folge sogenannte Bundesaktionen durch, die unter einem bestimmten Motto stehen. Diese haben einerseits zum Ziel, daß sich unsere Mitglieder einmal intensiv und bewusst mit einem bestimmten Themenkomplex oder einem Problem auseinandersetzen, es begreifen und verstehen lernen, andererseits aber auch darauf aufbauend zu aktivem Tun anzuregen, um die kennengelernten Probleme lösen zu helfen. Häufig werden diese Bundesaktionen in Zusammenarbeit mit einer kompetenten Organisation durchgeführt, z.B. Unicef oder des WWF. Folgende Bundesaktionen wurden angeboten, an jeder haben wir uns beteiligt:

"Aktion Indien" - 1973/74: ein Waisenhaus in Andheri/Bombay wird finanziell unterstützt. Durch den Verkauf von Kugelschreibern und Staubtüchern und durch Veranstaltung von Basaren wird das Geld zusammengetragen.

"Fünf Richtige für Unicef" - 1979: für alle notleidenden Kinder in der Welt verkaufen wir Grusskarten im Werte von DM 2.150,--.

"Wasser für Sudan" (mit Unicef) - 1984/85: wir befassen uns mit der Trockenheit in der Sahelzone und spenden Geld für einfache Wasserpumpen. Bundesweit kommen DM 245.283,31 zusammen. 100 Handpumpen konnten aufgestellt und dadurch 350.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgt werden.

"Ökopfad" (mit dem WWF-Deutschland) - 1987/88: wir beschäftigen uns mit dem Umweltschutz "von A bis Z" und betreuen eine Zeitlang das Elmschenhagener Moor.

"Miljul" - Dorfentwicklung in Nepal (mit Unicef) - 1993/94: wir lernen die Probleme der Menschen in Nepal, die Lebensweise und das Land als solches kennen, daraus sollen sich selbständig Spendenaktionen entwickeln.

Neben diesen Bundesaktionen haben wir uns auch immer wieder für unser Bundeszentrum Immenhausen engagiert, so z.B. 1975 - 78, als dort vier neue Häuser gebaut wurden oder zuletzt 1992, als wir mit einem Groschenlauf DM 2.500,-- für die Sanierung des Bundeszentrums erwanderten.

© by Stamm Radwersdorp, 2006

nach oben