Bundesfahrt Slowenien, 10.07.-02.08.2004

Hier gibt es Fotos von der Bundesfahrt!

Um 6.00 Uhr trafen sich 10 Pfadis am Raisdorfer Bahnhof, wo schon ein Doppeldeckerbus auf uns wartete. Die Fahrt dauerte 27 Stunden. Zwischendurch stoppte der Bus an mehreren Orten, um noch andere Pfadis einzusammeln. Wir wanderten 14 Tage durch das schöne Slowenien, wo wir Land und Leute näher kennen lernten. Slowenien ist ein schönes Land, es gibt dort Berge, Flüsse, Wälder, Tropfsteinhöhlen und vieles anderes mehr. Das Wetter war ziemlich warm, so dass wir oft Pausen am Fluss Kiska gemacht haben. Die größte Tropfsteinhöhle Sloweniens haben wir auch besucht.

Nach zwei Wochen Wandern folgte eine Woche erholsames Zelten in der Nähr von Lubljana. Es waren 250 deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Man traf alte und neue Gesichter aus anderen Stämmen. Viel zu schnell waren die drei Wochen vorbei und es folgte die Rückreise. Sie dauerte nur 21 Stunden. Insgesamt war das Lager erfolgreich, und es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Patrizia Fehlau

PS: Unsere Bundesfahrten finden alle 4 Jahre statt und sind für Sippen bestimmt, die gerne wandern und andere Länder kennen lernen möchten. Außerdem trifft man sich im Abschlusslager mit anderen Sippen, mit denen diesmal ein sehr gutes Programm durchgeführt wurde. Im ersten "Fahrtenblock" nahmen Sippen aus den Bundesländern teil, die früh Sommerferien bekommen hatten. Die Sippen im zweiten "Fahrtenblock", der über 350 Teilnehmer/innen hatte, kamen vorwiegend aus dem süddeutschen Raum.

Hier gibt es Fotos von der Bundesfahrt!

© by Stamm Radwersdorp, 2004

nach oben