Pfingstlager in Schönwalde, 13.-16.05.2005

Hier gibt es Fotos vom Pfingstlager!

Der Rat der Superhelden hat Nachwuchsprobleme. Was liegt da näher, als auf einem Pfadfinderlager neue Superhelden zu suchen und auszubilden. Zusammen mit den Stämmen Kolibri, Waldreiter und Uhlenhorst bauten wir unsere Zelte diesmal auf dem Bungsberg, bei Schönwalde, im Schatten des Fernsehturms auf.

Die Superhelden Athos, Peter Lustig, Pippi Langstrumpf und Wickie der Wikinger begrüßten am Samstag alle Teilnehmer, die auch teilweise zu Fuß angereist waren. Die Gastgeber bildeten den sogenannten "Rat der Superhelden" und hatten große Schwierigkeiten geeignete Nachwuchssuperhelden zu finden.
Natürlich waren alle Teilnehmer sofort bereit die äußerst anstrengende und aufreibende Ausbildung zum Superhelden anzufangen.

Das Verfahren bestand zum einen aus der Ausbildung, aber längst nicht jeder, der die Ausbildung anfing, konnte auch ein richtiger Superheld we rden. Zunächst einmal konnten die angehenden Superhelden. Unter vielen Angeboten auswählen und sich ausbilden lassen. Da konnte man z.B. das Kochen auf offenem Feuer erlernen, Karten lesen oder seine Gehirnleistung verbessern. Bei jedem Ausbildung konnten "Heldenperlen" ergattert werden. Dabei gab es für jedes Mitglied aus dem Rat der Superhelden eine Eigenschaft und für jede Eigenschaft eine Farbe, z.B. rot für Kraft oder blau für Kreativität. Ziel war es natürlich so viele Perlen wie möglich zu ergattern.

Am Sonntag war es dann endlich soweit, dass sich aus den ausgebildeten Helden die wahren Superhelden entwickeln konnten. Dazu wurden die Helden gleichmäßig auf jedes Mitglied des Rates der Superhelden aufgeteilt und dann ging der große Kampf um die Lebensbändchen los. Am Ende war es dann aber gar nicht so wichtig, wer gewonnen hat, denn am Ende hat es allen Spaß gemacht und alle waren einfach SUPER!

Don

Hier gibt es Fotos vom Pfingstlager!

© by Stamm Radwersdorp, 2005

nach oben