Stufentreffen in Eutin, 01. bis 02.03.2008

Es war der 01.03.2008, als ich mich als einziger Raisdorfer in den Zug gen Eutin setzte. Meine Erwartung war groß und ich freute mich auf das bevorstehende Ereignis. Im Zug döste ich so vor mich hin und überlegte, wen ich wohl wieder treffen würde. Dies Ziel war die Berufs-Fachhochschule Eutin.

Beim Aussteigen entdeckte ich sofort die mit blau-gelben Halstüchern gekennzeichneten Nydamer. Ich folgte ihnen, denn ich wusste dass sie auch zum Treffen wollten, durch die schönen Häuserblocks, doch wir kamen mit einiger Verspätung an. Wir wurden durch Axel freudig begrüßt. Jetzt hieß es schnell unsere Rucksäcke hinlegen, denn das Programm sollte bald beginnen. Im ersten Programmpunkt ging es darum, die anderen Pfadfinderstufen-Beauftragten kennenzulernen. Dazu gab es viele kleine Spiele. Zudem wurde das Landespfingstlager vorgestellt, welches unter dem Motto „Kriminaltango“ steht.

Nachmittags wurde die Aktion „schwarzFahren“ vorgestellt. Hierbei geht es darum, dass die Sippen mehr Fahrten durchführen sollen. Dies wurde in ähnlicher Weise an den Stafüs getestet. Leider haben die GPS-Geräte nicht richtig funktioniert. Kurz danach gab es einen Vortrag über „Nachhaltigkeit“ von einem Referenten. Es ging darum, dass nicht alle Ressourcen gleich verteilt sind. Vor dem Abendessen gab es noch „Teestuben“, z.B. zum Thema Gerüchte. Der Tag wurde nach der Abendrunde mit einer Singerunde beendet.

Der nächste Tag begann um 7:30 Uhr. Es gab nur noch einen Programmpunkt und zwar über Reden vor Publikum und über die Pfadistufen-Aktion „Blue Media“, welches ein Planspiel ist.
Das Aufräumen anschließend verlief schnell und zügig. Die Rückfahrt mit Thore, Lena und Jan war sehr kurzweilig.

Knust

 

© by Stamm Radwersdorp, 2008 nach oben